Mai 26 2017

Im Derby gegen OE den Klassenerhalt klar machen

 

Nach dem jüngsten und wichtigsten Sieg gegen den FV Neuhausen mit 4:1 auf heimischem Boden, steht der TSV RSK Esslingen mit seinem Bezirksliga Team vor dem wichtigsten Spiel der Saison, denn am vorletzten Spieltag dieser Bezirksligasaison treffen die Jungs um Trainer Luca Greco auf den VfB Oberesslingen/Zell.

2016.05.29 P1270602 33.Spieltag in VfB Oberesslingen Zell Till Augner

Kapitän Till Augner im letzten Auswärtsspiel gegen VfB OE. Da verloren die RSK’ler mit 1:0.

Es ist Derbytime, man könnte aber auch sagen, Abstiegskampf pur oder Spiel der Woche am 28. Spieltag, doch das ist nicht alles. Für Trainer Greco ist es auch das letzte Spiel als Chef-Trainer beim RSK Esslingen. Weil er privat am letzten Spieltag nicht beim Heimspiel gegen den Tabellenführer dabei sein kann wird dies im Derby gegen den VfB Oberesslingen/Zell sein letztes Spiel sein. „Schon ärgerlich, dass ich gegen Frickenhausen der Mannschaft nicht helfen kann aber ich bin zuversichtlich, dass wir schon diese Woche alles klar machen können“ und fügt hinzu, „am Sonntag gegen Neuhausen durch die starke Vorstellung konnten wir genug Selbstbewusstsein tanken. Wir fühlen uns gut und werden bei der Hitzeschlacht gegen OE alles rausholen.“ Trainer Greco kann am Wochenende auf ein Spieler mehr zurückgreifen, denn Ertugrul Kasim wird wieder im Kader sein. Alles andere scheint beim Alten zu sein und der Torschütze Tobias Gauß sollte auch in Zell wieder auf Torjagd gehen. Kapitän Till Augner wird selbstverständlich auch nicht fehlen und so wie Trainer Greco sieht er der Aufgabe positiv entgegen: „Der Zusammenhalt in der Mannschaft wird immer stärker. Das merkt man im jedem Training und in den wichtigen Spielen noch mehr.“ Trotzdem weiß er, dass es gegen OE schwerer sein wird als zuletzt gegen Neuhausen: „Oberesslingen wird ein unangenehmer Gegner, aber wenn wir alles abrufen und jeder Verantwortung übernimmt, werden wir den Verbleib in der Bezirksliga endlich klar machen.“

Es erwartet uns ein spannendes Spiel. Der VfB Oberesslingen darf nicht verlieren sonst ist der Abstieg unter Dach und Fach und der RSK kann mit einen Sieg den Klassenerhalt klarmachen.

 

Logo Esslinger Zeitung

 

2017.05.26 EZ Spiel der Woche Vorschau 29.Spieltag in VfB Oberesslingen-Zell

 

RSK-Werbeband-201516.01

 

Mai 25 2017

C-Junioren vor entscheidenden Spiel um Staffelsieg

 

Man schrieb den 3. Spieltag, als der Traum vom Staffelsieg für unsere Jungs der C-Junioren eigentlich schon geplatzt schien, denn in zwei der ersten 3 Spielen schaffte man es nicht, die volle Punkteausbeute einzufahren (1x Sieg, 1x Unentschieden, 1x Niederlage). Zu dominant zeigt sich der TB Ruit, der damals schon 5 Punkte Vorsprung hatte und einer Start-Ziel-Meisterschaft entgegen flog. Doch aufgeben kam für die Mannschaft um Trainerteam Nico Ebert und Manuel Degmayr nicht in Frage und es folgten 6 Siege nacheinander, unter anderem auch ein Auswärtserfolg in Ruit, sodass man den Abstand auf nun 2 Zähler verkürzen konnte. Es lastete ein großer Druck auf den Schultern, doch man hat sich nun gemeinsam das ersehnte Endspiel um den Staffelsieg auf der heimischen Katharinenlinde erarbeitet.

Ohne Zweifel, es stehen sich die zwei besten Teams der vermeintlich bestbesetzten Kreisstaffel gegenüber. Die beste Heimmannschaft (RSK, in 4 Spielen 12 Punkte) trifft gegen die beste Auswärtsmannschaft (Ruit, in 4 Spielen 12 Punkte) und der beste Sturm (RSK, in 9 Spielen 44 Tore) auf die beste Abwehr (Ruit, in 9 Spielen 12 Gegentore) – die Vorzeichen stehen also auf ein spannendes und ausgeglichenes Endspiel.

Die Jungs würden sich über einen angemessene Kulisse und den ein oder anderen Besucher mehr riesig freuen und versprechen auch, für ein Highlight auf der Katharinenlinde zu sorgen.

Anpfiff ist um 15 Uhr auf Platz 1.

 

Mai 22 2017

28.Spieltag: RSK Esslingen – FV Neuhausen 4:1 (3:1)

 

TSV RSK Esslingen Logo WappenFV Neuhausen Logo Wappen

 

28.Spieltag – 21. Mai 2017 15:00

4:1

Tore: 1:0 20.Min. Sohn, 2:0 26.Min. Hesse, 3:0 34.Min. Sohn, 3:1 45.Min. (E) FVN, 4:1 57.Min. Gauß T..

 

RSK macht den ersten von zwei Schritten

 

Der TSV RSK Esslingen hat gegen den FV Neuhausen die negative Serie mit einem eindrucksvollen 4:1 Sieg beendet. Das Team um Kapitän Till Augner lies nichts anbrennen und schlug den Gegner aus Neuhausen schon in der ersten Halbzeit nieder.

2017.05.21 28.Spieltag gg FV Neuhausen Fabian Sohn (1)

Beeindruckende Leistung von Fabian Sohn, 2 Tore und 1 Vorlage.

Trainer Luca Greco musste auch gegen Neuhausen auf einige Akteure verzichten, doch bei frühlingshaften Temperaturen und fast perfektem Rasenzustand lies sich das Team vom Berg nicht aus der Konzentration bringen und begann druckvoll. Die erste gute Tormöglichkeit hatten aber die Gäste aus Neuhausen doch Ali Sahin, der nach der Verletzung wieder im Tor stand, hielt bravourös. Von da an zeigten sich die Esslinger hungriger und schlugen mit schnörkelösen Angriffen zu. Das 1:0 schoss Fabian Sohn. Der schnelle Außenbahnspieler des RSK nahm Tobias Gauß´s Vorlage dankend an und mit Hilfe des Pfostens erzielte er das 1:0. Vom 1:0 beflügelt machte der RSK einfach weiter und 6 Minuten später fiel in der 26. Minute das 2:0. Ein wunderbarer Angriff. Dieses Mal war es Fabian Sohn der Julian Hesse im Rückraum bediente. Dieser lies sich die Chance nicht nehmen und erzielte das zweite Tor. Es war aber noch nicht genug, denn in der 34. Minute krönte Fabian Sohn diese halbe Stunde Powerplay des RSK und erzielte mit einem fulminanten Linksschuss nach Tobias Gauß Vorarbeit das 3:0. Das aber das Spiel auch nach 3:0 nicht entschieden war, wussten alle auf dem RSK, denn der FV Neuhausen gibt ja bekanntlich nie auf. Und so fiel in der 1. Minute der Nachspielzeit das Tor für Neuhausen, als ein Neuhausener nur per Foulelfmeter gestoppt werden konnte. 3:1 hieß es dann nach guten 45 Minuten.

2017.05.21 28.Spieltag gg FV Neuhausen Tobias Gauß Torjubel 4-1

Tobias Gauß und die Befreiung in der 57.Minute, 4:1.

Aus der Pause kamen die Neuhausener besser raus doch nicht gut genug um den TSV RSK Esslingen zu gefährden. Die Jungs um Trainer Luca Greco liesen nicht viel zu und durften immer wieder im Konterspiel für Gefahr sorgen. Und so fiel das 4:1, als in der 57. Minute Tobias Gauß praktisch ab der Mittellinie alleine auf das Tor zulief, am Ende noch ein Gegenspieler umkurvte und per Rechtsschuss den Treffer landete. Eine Befreiung für alle RSK’ler aber vor allem auch für Tobias Gauß, der zuletzt durch Verletzungen dem Team nicht so richtig helfen konnte. Das Spiel war entschieden und die bis dahin sehr faire Partie wurde kurz vor dem Ende noch einmal hitzig. Einige Neuhausener, frustriert vom Ergebnis, verloren die Ruhe. Am Ende hatte der souveräne Schiedsrichter alles im Griff und das Spiel endete 4:1.

Der erste Schritt Richtung Klassenerhalt ist getan. Jetzt hat der RSK mit den letzten zwei Spielen die Möglichkeit alles klar zu machen. Doch die letzten zwei Spiele haben es in sich. Mit dem VfB Oberesslingen erwartet der RSK einen heißen Tanz. Ein Sieg im Derby könnte aber die Rettung heißen.

 

Aufstellung: Sahin – Salen (45. Rabus), Scherrieble, Gauß C., Mangold – Augner T., Hägele (65. Regber), Hesse – Sauter (60. Lorenz), Gauß T. (80. Macicas), Sohn.

Reservebank: Schuder, Munsberg, Rabus, Lorenz, Macicas und Regber.

Tore: 1:0 20.Min. Sohn, 2:0 26.Min. Hesse, 3:0 34.Min. Sohn, 3:1 45.Min. (E) FVN, 4:1 57.Min. Gauß T..

Vorlagen: 1:0 Tobias Gauß, 2:0 Fabian Sohn, 3:0 Tobias Gauß.

Gelbe Karten: Sammy Lorenz.

 

 

Stimmen zum Spiel:

Trainer Luca Greco: „Die Mannschaft hat heute dem Druck standgehalten und das Spiel abgeliefert was ich mir gewünscht hatte. Hut aber vor dieser Leistung. Aber es ist noch nicht vollbracht. Wir müssen jetzt nachlegen und den letzten Schritt machen. Nächste Woche erwartet uns ein riesen Kampf im Derby gegen den VfB Oberesslingen. Der VfB wird alles daransetzen um noch den Relegationsplatz zu erreichen. Wir sind aber zuversichtlich dass die Mannschaft den nächsten Kampf annehmen wird. Sonst möchte ich der Mannschaft noch einmal DANKE sagen für dieses Geschenk. Es war mein letztes Spiel auf der Katharinenlinde und einen besseren Abschluss mit diesem 4:1 Sieg hätte ich mir nicht vorstellen können.“

 

2017.05.21 28.Spieltag gg FV Neuhausen Mannschaft Torjubel 4-1

 

RSK-Werbeband-201516.01

 

Mai 22 2017

28.Spieltag: RSK Esslingen II – TSV Baltmannsweiler 1:0 (1:0)

 

TSV RSK Esslingen Logo WappenBaltmannsweiler Logo Wappen

 

28.Spieltag – 21. Mai 13:00

1:0

Tore: 1:0 40.Min. Prömel P..

 

 

1:0-Erfolg im Spitzenspiel!

 

Ein 1:0-Achtungserfolg gelang dem TSV RSK Esslingen II am Sonntag im Spitzenspiel der Kreisliga B1 gegen den Tabellenzweiten aus Baltmannsweiler.

Die Zuschauer sahen auf dem Rasenplatz an der Katharinenlinde von Beginn an ein rasantes Spiel, bei dem sich der TSV RSK II anfangs eine deutliche Feldüberlegenheit erspielte, was bereits in der ersten Viertelstunde zu vier Torchancen führte, die aber allesamt nicht genutzt wurden. Danach verlagerte sich das Spielgeschehen ins Mittelfeld, ohne aber an Intensität zu verlieren. Die spielentscheidenden Szenen dann zwischen der 39. und 40. Minute – in der 39. Minute wird der Baltmannsweiler Mittelstürmer Marc Haidle von der linken Seite mit einem mustergültigen Querpass bedient, setzt den Ball aber völlig freistehend knapp neben das Esslinger Gehäuse. Praktisch im Gegenzug kommt der TSV RSK II ebenfalls über die linke Seite vor das Baltmannsweiler Tor, Tilman Weißenborn bedient Paul Prömel ebenso mustergültig, doch diesmal ging der Ball ins Netz – 1:0!

Im zweiten Spielabschnitt verstärkte der TSV Baltmannsweiler seine Bemühungen und drängte die RSK`ler immer mehr in die Defensive, denen es nicht, wie in der ersten Hälfte gelang, die Räume im Mittelfeld zu schließen, wohl auch, weil Mittelfeldmotor Simon Haugg in der 50. Minute verletzungsbedingt ausschied. Trotzdem boten sich den Esslingern immer wieder auch Konterchancen, die aber nicht konsequent genug zu Ende gespielt wurden. Baltmannsweiler hatte seine besten Chancen in den letzten 10 Minuten als der Ball einmal per Kopf und einmal per Schrägschuss das Esslinger Tor nur knapp verfehlte, doch das Esslinger Team zeigte nun, dass es auch kämpfen kann und so brachte man mit Glück und Geschick den knappen Vorsprung über die Zeit.

Nächste Woche muss man dann am vorletzten Spieltag beim VfB Oberesslingen II antreten und hofft, auch von dort etwas Zählbares mitzunehmen.

 

Es spielten: Krenz, Ben Saad, Buchta, Duve, Weißenborn T., Mächtel, Iannone, Denzinger, Munsberg, Gau? S., Reiser, Prömel, P., Bößenecker, Haugg, Ben Nasr.

Tore: 1:0 40.Min. Prömel P..

 

RSK-Werbeband-201516.01

 

Mai 19 2017

Sieg der E2 beim Tabellenführer

 

In einem Nachholspiel der Kreisstaffel kam es am Montag zu einem packenden Spiel unserer E2 beim Tabellenführer TV Nellingen.

In der Hinrunde schafften es die Nellinger noch am letzten Spieltag dank besserer Tordifferenz vorbei am RSK punktgleich auf Platz 1 und somit zur Herbstmeisterschaft. In der Rückrunde hingegen erwischten die Nachbarn den besseren Start und führen vom ersten Tag souverän die Tabelle an.

Bei idealen Bedingungen trafen sich nun beide Mannschaften auf dem Nellinger Kunstrasen und hier war von der ersten Minute an zu sehen, was Einstellung und Wille ausmachen! Förderlich waren auch die Platzverhältnisse: Während auf dem Nebenplatz des RSK die Bälle selten dort ankommen, wo sie hin sollen, zeigte sich hier das Passspiel gleich erheblich verbessert.

In der ersten Halbzeit war es ein Spiel auf Augenhöhe, beide Teams erspielten sich gute Chancen, nur der Treffer ins Tor wollte nicht gelangen. Hervorzuheben sind auf unserer Seite vor allem der starke Torhüter sowie der aufmerksame Abwehrriegel.

Nach intensivem Coaching in der Pause ging es weiter in der zweiten Halbzeit. Konzentriert begannen unsere Blauen vom Anspielpunkt und kamen mehrmals gefährlich vor das Nellinger Tor, vernachlässigten aber auch nicht die Abwehrarbeit und so fiel nach kurzer Zeit nicht unverdient der Führungstreffer für den RSK! Nellingen ließ nicht die Köpfe hängen und erhöhte den Druck auf unsere E2. Dank starkem Abwehrkampf und überragendem Torspieler war es wiederum der RSK, der nach gefälligem Flügelspiel in das generische Tor traf. Ab hier hatten unsere Jungs das Heft in der Hand und konnten kurz vor Abpfiff noch auf 0:3 erhöhen!

Am kommenden Samstag stehen sich die beiden Vereine wieder gegenüber, dieses Mal um 12:15 Uhr beim RSK an der Katharinenlinde. Spielbeobachter sind herzlich willkommen!

TV Nellingen III – RSK Esslingen II 0:3

Tore: 0:1 Ben (31.) , 0:2 Soner (38.), 0:3 Maxi (50.)

 

2017.05.19 E Junioren

 

Mai 16 2017

27.Spieltag: VfL Kirchheim – RSK Esslingen 2:1 (0:0)

 

VfL Kirchheim Logo WappenTSV RSK Esslingen Logo Wappen

 

27.Spieltag – 14. Mai 15:00

2:1

Tore: 1:0 47.Min. VfL, 2:0 59.Min. VfL, 2:1 85.Min. Gauß C

 

 

Niederlage gegen den VfL bringt RSK in eine miese Lage

 

Nach der tollen Serie der Esslinger mit 3 Siegen in Folge gegen Deizisau, Oberensingen und Plochingen folgte mit der Niederlage am Sonntag gegen den VfL Kirchheim die 3. Niederlage in Folge. Das Team um Trainer Luca Greco kämpfte bis zur letzten Minute aber auch in Kirchheim zeigten die Jungs vom Berg eine hohe Quote an Fehlern die am Ende das Resultat wiederspiegelte.

Nicht nur die Tabellensituation war beim RSK Esslingen angespannt sondern auch die vielen Ausfälle machten das Ganze nicht einfacher. Trainer Luca Greco musste auf 6 Spieler verzichten. Felice Franza, Julian Hesse, Lutz Rath, Fabian Sohn, Ali Sahin und Robin Hägele. Doch das war nicht alles, denn auch Dennis Schuder musste sich beim Warmmachen mit Rückenbeschwerden abmelden. Für ihn musste Torspielertrainer Jens Mädel ins Tor. Nichtsdestotrotz begannen die Esslinger mutig und waren die bessere Mannschaft. Tobias Gauß, Michael Schmid und Maurice Regber hatten die besten Szenen doch der letzte Schritt fehlte wie schon so oft in dieser Saison. Kirchheim tat aber nicht weniger und nach der schwierigen Anfangsphase übernahmen die Hausherren immer mehr die Kontrolle über das Spiel. Doch vor der Halbzeit passierte nichts mehr und das 0:0 war seitens RSK sehr schmeichelhaft.

Nach der Halbzeitpause hatten sich die Gastgeber deutlich mehr vorgenommen und nach nur zwei Minuten ging der Tabellendritte der

Fussball_VFL Kirchheim Teck (weiss) gegen TSV RSK Esslingen (blau)

Christoph Gauß im Kampf um den Ball.

Bezirksliga mit 1:0 in Führung. Nach einem verschenkten Freistoß erzielte Timo Webinger mit einem sogenannten Sonntagschuss aus zirka 30 Meter das 1:0. Ein wunderschöner Treffer. RSK war geschockt und brauchte lange um sich von diesem Rückstand zu erholen. Kirchheim nutzte die Situation und erarbeitete sich eine Chance nach der anderen. Jens Mädel konnte noch mehrmals sein ganzes Können zeigen, doch in der 59. Minute musste er erneut hinter sich greifen. Mit dem 2:0 schien die Partie entschieden. Die Esslinger versuchten zwar sich zu wehren und den Anschlusstreffer zu erzielen doch die Anschlagkraft in der Offensive war nicht gut genug. Erst als Dominik Sauter für Tobias Gauß und Alexandru Macicas für den schwachen Sammy Lorenz eingewechselt wurden tat sich wieder was. Einige Eckbälle konnten sich die Esslinger erkämpfen aber keinen davon konnten sie nutzen. Am Ende war es ein Freistoß von Alexandru Macicas den Christoph Gauß fand und per Kopf mit Hilfe des Pfostens ins Tor zum 2:1 beförderte. Die Nachspielzeit wurde nochmal hochspannend aber es blieb beim 2:1.

Durch diese Niederlage hat sich die Lage beim RSK erheblich verschlechtert auch weil die Konkurrenz in vollem Umfang punkten konnte. Der RSK muss ohne Wenn und Aber aus den letzten 3 Spielen noch 6 Punkte holen, sonst wird es eine große Überraschung geben.

 

Aufstellung: Mädel – Salen (70. Rabus) Scherrieble, Kasim E., Mangold (80. Smajli) – Augner T., Regber, Gauß C. – Lorenz (65. Macicas), Schmid, Gauß T. (65. Sauter).

Reservebank: Schuder, Smajli, Rabus, Macicas und Sauter.

Tore: 1:0 47.Min. VfL, 2:0 59.Min. VfL, 2:1 85.Min. Gauß C.

Gelbe Karten: Ertugrul Kasim, Michael Schmid und Christoph Gauß.

 

Stimmen zum Spiel:

Trainer Luca Greco: „Wir dürfen jetzt nicht die Köpfe hängen lassen. Wir haben heute gegen einen starken Gegner verloren. Wichtig war es wieder zu sehen, dass die Mannschaft alles gegeben hat. Leider läuft es momentan bei uns nicht rund und wir machen zu viele Fehler. Wir müssen jetzt die nächsten Wochen arbeiten und an unsere Stärken glauben. 6 Punkte aus 3 Spielen sind realistisch. Wir können weiterhin die Klasse halten.“

 

2017.04.15 EZ

 

RSK-Werbeband-201516.01

 

Mai 16 2017

27.Spieltag: TB Ruit II – RSK Esslingen II 2:5 (1:3)

 

TB Ruit Logo WappenTSV RSK Esslingen Logo Wappen

 

27.Spieltag – 14. Mai 2017 17:00

2:5

Tore: 1:0 16.Min. TBR, 1:1 17.Min. Eigentor, 1:2 25.Min. Buchta, 1:3 40.Min. Denzinger, 2:3 60.Min. Weißenborn T. Eigentor, 2:4 63.Min. Buchta, 2:5 84.Min. (E) Iqbal Y..

 

5:2 beim Tabellenschlusslicht in Ruit!

 

Drei Punkte nahmen die Kicker vom TSV RSK Esslingen II am Sonntag aus Ruit mit nach Hause und festigten so ihren 3. Tabellenplatz in der Kreisliga B1. Gerade einmal 12 Spieler konnten die Esslinger aufbieten und das auch nur, weil sich Betreuer Yasin Iqbal für die Reservebank zur Verfügung stellte. Patric Mayer von den A-Junioren half ebenfalls aus und zeigte über 90 Minuten eine starke Leistung. An dieser Stelle nochmals der Dank an das Team der A-Junioren um Thomas Wastl, Jochen Köstle und Steffen Ben Saad, die die Zweite immer wieder unterstützen, wenn Not am Mann ist!

Das 1:0 erzielten bei strömendem Regen allerdings die Ruiter, als sich ein Freistoß Spektakulär ins Esslinger Tor senkte. Die Antwort eine Minute später, als Martin Buchta nach einem Flankenlauf über rechts mit einer scharfen, flachen Flanke direkt vor das Ruiter Tor, ein Eigentor erzwang. Für das 2:1 sorgte er dann in Form eines Freistoßes selbst, und kurz vor der Halbzeit köpfte dann Stephan Denzinger zur 3:1-Pausenführung ein.

Kurios auch der 2:3-Anschlusstreffer der Ruiter in der 60. Minute, als man grob fahrlässig am eigenen 16-er den Ball vertändelte, so den Gegner in Ballbesitz brachte und dieser allein auf das Tor zulaufen konnte. Den Schuss konnte Bastian Krenz dann noch abwehren, sprang aber dann Tilman Weißenborn gegen den Fuß und rollte von dort ins Tor. Drei Minuten später war der alte Abstand dann aber wiederhergestellt, als sich Martin Buchta, diesmal über links, durchsetzte und den Ball einfach mal in den langen Winkel wuchtete. Den Schlusspunkt setzte dann in der 84. Minute der kurz zuvor eingewechselte Yasin Iqbal mit einem souverän verwandelten Foulelfmeter.

Damit hat sich das Esslinger Team den dritten Tabellenplatz in der Kreisliga B1 gesichert, denn bei drei noch ausstehenden Spielen und 10 Punkten Vorsprung auf den SV Mettingen kann man nicht mehr überholt werden und auch der Abstand auf Platz 2 ist mit 13 Punkten Rückstand nicht mehr einholbar. Am nächsten Sonntag steht aber noch ein Spitzenspiel gegen den TSV Baltmannsweiler an, welches man nicht kampflos abgeben möchte.

 

Es spielten: Krenz, Ben Saad, Hatzitheodorou, Buchta, Duve, Weißenborn T., Mächtel, Iannone, Denzinger, Mayer, Gauß S., Iqbal Y..

Tore: 1:0 16.Min. TBR, 1:1 17.Min. Eigentor, 1:2 25.Min. Buchta, 1:3 40.Min. Denzinger, 2:3 60.Min. Weißenborn T. Eigentor, 2:4 63.Min. Buchta, 2:5 84.Min. (E) Iqbal Y..

 

RSK-Werbeband-201516.01

 

Mai 09 2017

26.Spieltag: RSK Esslingen – SGM T/T Göppingen 1:3 (0:2)

 

TSV RSK Esslingen Logo WappenSGM TT Göppingen Logo Wappen

 

26.Spieltag – 7. Mai 2017 15:00

1:3

Tore: 0:1 8.Min. Eigentor Scherrieble, 0:2 44.Min. TT, 1:2 62.Min. Gauß C., 1:3 87.Min. (E) TT.

 

 

1:3 Niederlage gegen den Tabellenzweiten

 

In einem hoch intensiven Spiel verlor der TSV RSK Esslingen sein zweites Spiel in Folge gegen starke Göppinger, die dankend die schwerwiegenden RSK-Fehler eiskalt nutzten. Am Ende hieß es 1:3 für den Tabellenzweiten der Bezirksliga.

Beide Mannschaften legten wie die Feuerwehr los und es entwickelte sich ein temporeiches Bezirksligaspiel. Der RSK mit Felice Franza in der Startelf aber ohne den erkrankten Michael Schmid musste in der Anfangsphase voll dagegen halten. Das Team aus Göppingen zeigte sich nach der Klatsche der Vorwoche gegen den TSV Oberensingen (1:6) hoch motiviert. Dieses mal wurden die Esslinger von den spielstarken TT´lern nicht unterschätzt. In der 8. Spielminute die wohl aber spielentscheidende Szene des Spiels. Nach einem unnötig schnellen herausgespielten Freistoß an die Strafraumgrenze, spielte Innenverteidiger Erik Scherrieble den Ball nach hinten zu Torspieler Dennis Schuder. Dieser versprang so, dass der 19-jährige Torspieler keine Chance hatte den Ball zu halten und das Spielgerät im leeren Tor landete. Eine sehr unglückliche Szene die aber sofort weggesteckt wurde. Die Partie blieb hochklassig und der RSK hätte bei der einen oder anderen Situation sogar den Ausgleich erzielen können. Am Ende aber, kurz vor der Halbzeitpause, unterlief diesmal Ertugrul Kasim der nächste schwere Fehler, der zur 2:0 Führung für Göppingen führte.

Aus der Kabine kam der RSK ein wenig besser raus und die beste Esslinger Phase kam. Belohnt vom Anschlusstreffer durch den starken Christoph Gauß, witterte das Team um Kapitän Till Augner den Ausgleich. Die Eingewechselten Tobias Gauß und Maurice Regber sorgten auch nochmal für einen Schwung doch der letzte entscheidende Pass fehlte. Dafür machte der Tabellenzweite kurz vor dem Schluss alles klar und erzielte per berechtigten Elfmeter das 1:3.

Die Esslinger haben mit dieser Niederlage eine gute Chance verpasst im Kampf um den Klassenerhalt alles klar zu machen. Nichts desto trotz bleibt der RSK mit den angenehmen 5 Punkten Vorsprung in einer guten Ausgangslage. Der Endspurt hat es aber für das Team um Trainer Luca Greco trotzdem in sich. Mit Kirchheim, Neuhausen, Oberesslingen und Tabellenführer Frickenhausen kommen noch 4 gute Spiele auf den RSK zu.

 

Aufstellung: Schuder – Salen, Scherrieble, Kasim E., Sohn – Augner T., Gauß C., Hesse (65. Regber) – Lorenz, Franza, Sauter (65. Gauß T.).

Reservebank: Krenz, Gauß T., Rabus, Hägele, Smajli, Macicas, Regber und Mangold.

Tore: 0:1 8.Min. Eigentor Scherrieble, 0:2 44.Min. TT, 1:2 62.Min. Gauß C., 1:3 87.Min. (E) TT.

Vorlage: 1:2 Felice Franza.

Gelbe Karten: Christoph Gauß, Erik Scherrieble.

 

Stimmen zum Spiel:

Trainer Luca Greco: „Wir haben heute gegen einen starken Gegner zu viele entscheidende Fehler gemacht. In der Defensive wie aber auch in der Offensive. Der letzte entscheidende Pass hat so gut wie immer gefehlt und wenn wir dann mal zum Abschluss gekommen sind, waren wir nicht präzise genug. An sich hat die Mannschaft die richtige Einstellung gezeigt und auch in diesem Spiel dem Gegner alles abverlangt. Wir hätten nach der tollen Serie den Klassenerhalt vorzeitig klarmachen können aber die Liga ist zu stark als das man 5 Wochen vor dem Schluss schon alles in trockene Tücher packen könnte. Jetzt haben wir ein verdammt schwieriges Spiel. Kirchheim ist gut drauf und rein rechnerisch könnten sie noch Zweiter werden. Deshalb wird uns auch in Kirchheim nichts geschenkt.“

 

RSK-Werbeband-201516.01

 

Mai 09 2017

26.Spieltag: RSK Esslingen II – TSV Harthausen 0:6 (0:1)

 

TSV RSK Esslingen Logo WappenTSV Harthausen Logo Wappen

 

26.Spieltag – 7. Mai 2017 13:00

0:6

Tore: 0:1 45.Min. TSVH, 0:2 57.Min. TSVH, 0:3 64.Min. TSVH, 0:4 73.Min. TSVH, 0:5 84.Min. TSVH, 0:6 90.Min. TSVH.

 

0:6 gegen den Tabellenführer!

 

Einer 0:6-Klatsche kann man normalerweise nichts Positives abgewinnen, eher jede Menge Kritikpunkte anbringen. Anders beim Spitzenspiel am Sonntag auf der Katharinenlinde, wo der TSV RSK Esslingen II auf den Tabellenführer vom TSV Harthausen traf. Dass dieses Team zu Recht Liga-Primus ist, hat sie am Sonntag bewiesen. Es war kein schönes Fußballspiel auf dem holprigen Nebenplatz des RSK-Geländes, eigentlich eine Zumutung für zwei so spielstarke Teams, doch dafür entwickelte sich, vor allem in der ersten Halbzeit, ein rasantes Kampfspiel. Beide Teams legten alles in die Waagschale was sie hatten. In Hälfte Eins erspielten sich die RSK`ler sogar ein ganz leichtes Übergewicht und die ein- oder andere Torchance, während der TSV Harthausen meist durch Standards brandgefährlich war. Knackpunkt 1: Simon Haugg verletzt sich in der 35. Minute bei einem Zusammenprall im Mittelfeld am Kopf so schwer, dass er ins Krankenhaus muss.

Der Lenker im Esslinger Mittelfeld war somit aus dem Spiel, doch das Team wehrte sich mit allem was es hatte, denn Harthausen kam jetzt besser ins Spiel.

Knackpunkt 2: Sekunden vor dem Halbzeitpfiff gelingt den Harthäusern die 1:0 Führung, nach dem einzigen Fehler in der Esslinger Hintermannschaft, als man einem Ball, den man schon im Toraus wähnte, nicht nachsetzte, ein Harthäuser Spieler ihn aber noch von der Linie kratzte, einen Mitspieler am Elfer bediente, der unhaltbar einschoss. So ging es mit einem unglücklichen 0:1-Rückstand in die Pause, doch das, was die Zweite des TSV RSK bis dahin gezeigt hatte, war gegen den richtig starken Tabellenführer kämpferisch sicher die beste Halbzeit in dieser Saison.

Die Geschichte der zweiten Halbzeit ist schnell erzählt, die Esslinger wehrten sich weiterhin aufopferungsvoll, doch nach vorne ging nicht mehr so viel wie vor der Pause und nachdem Harthausen in der 57. und 64. Minute das 2:0 und das 3:0 nachlegte, spielte es sich in einen Rausch und ging als verdienter Sieger vom Platz, wenn auch vielleicht um zwei, drei Tore zu hoch.

Simon Haugg wünschen wir von dieser Stelle aus gute Besserung und schnelle Genesung!

 

Es spielten: Krenz, Haugg, Reiser, Ben Saad, Hatzitheodorou, Buchta, Duve, Bößenecker, Munsberg, Weißenborn T., Mächtel, Iannone, Prömel P., Prömel L..

 

RSK-Werbeband-201516.01

 

Mai 03 2017

25.Spieltag: TSV Neckartailfingen – RSK Esslingen 2:0 (1:0)

 

TSV Neckartailfingen Logo WappenTSV RSK Esslingen Logo Wappen

 

25.Spieltag – 30. April 2017 15:00

2:0

Tore: 1:0 2.Min. TSVN, 2:0 67.Min. TSVN

 

 

Erste Auswärtsniederlage in 2017

 

Der TSV RSK Esslingen musste nach 3 Spielen in Folge ohne Punktverlust die erste Auswärtsniederlage im Jahr 2017 hinnehmen. Mit einem 2:0 beim TSV Neckartailfingen zeigten sich die Esslinger vor allem in der zweiten Halbzeit nicht hungrig genug.

2017.04.30 25.Spieltag in TSV Neckartailfingen 18238232_10154284343731986_2986792921983807120_o Ali Sahin Elfmeter

10. Spielminute: Ali Sahin kann nur per Foulspiel den Neckartailfinger aufhalten.

Die Partie bei sommerlichen Temperaturen und auf einem wunderschönen grünen Teppich begann für die Esslinger alles andere als optimal. Ohne Felice Franza und den verletzten Lutz Rath musste Trainer Luca Greco die erfolgreiche Startelf der Vorwoche verändern. Doch die chaotische Anfangsphase der Esslinger lag offensichtlich nicht an den Ausfällen. Die ersten 10 Minuten gehörten den Gastgebern alleine. Schon in der 2. Spielminute musste Ali Sahin zum ersten Mal hinter sich greifen, als ein Freistoß per Kopf unhaltbar versenkt wurde. Die Hausherren ließen nicht locker und nach 10 Minuten hätte Neckartailfingen per berechtigten Elfmeter auf 2:0 erhöhen müssen, doch Ali Sahin hatte was dagegen und hielt in großartiger Manier mit einer Hand den Strafstoß. Von da an erwachten auch die Esslinger und von Minute zu Minute wurde das Team um Kapitän Till Augner stärker. Sammy Lorenz und Julian Hesse hatten die besten Szenen aber auch Neckartailfingen konnte immer wieder durch gezieltes Konterspiel für Gefahr sorgen. So gingen beide Teams mit einer verdienten 1:0 Führung für den TSV Neckartailfingen in die Halbzeitpause.

2017.04.30 25.Spieltag in TSV Neckartailfingen 18192994_10154284339161986_7240485818688660012_o Ali Sahin

Bester Mann bei den Esslingern. Am Ende musste er verletzt den Platz verlassen.

Nachdem in der ersten Hälfte großer Aufwand auf beiden Seiten betrieben worden war, zeigten sich beide Teams von den sommerlichen Temperaturen beeindruckt und ließen vom Tempo her nach. Trotzdem schenkten sich beide Teams nichts und ab und zu wurde es im Aileswasen laut und hitzig. Trotzdem blieb die Partie fair und der RSK tat sich schwer. Neckartailfingen konzentrierte sich voll auf die Defensive und dies machten die Jungs in Weiß sehr stark. Die Esslinger fanden kein Durchkommen und gegen Ende des Spiels machte der abstiegsbedrohte TSV alles klar. Nach einem Konter erzielten die Hausherren in der 70. Minute das 2:0. Nachdem Ali Sahin verletzt den Platz verlassen musste und der RSK nicht mehr wechseln konnte war das Spiel endgültig entschieden.

Sicherlich war es nicht die beste RSK-Vorstellung in dieser Saison, aber den Jungs vom Berg kann man in diesem ausgeglichenen Spiel nicht viel ankreiden. Das Jahr 2017 bleibt weiterhin positiv und die Esslinger haben weiterhin die Möglichkeit alles rechtzeitig klar zu machen. Alles Gute wünschen wir Ali Sahin der verletzt das Spielfeld verlassen musste.

 

 

Aufstellung: Sahin – Salen, Scherrieble, Kasim E, Rabus (60. Gauß T.) – Augner T., Gauß C., Hesse (65. Hägele) – Schmid (65. Macicas), Lorenz (75. Sauter), Sohn.

Reservebank: Mädel, Gauß T., Hägele, Regber, Smajli, Macicas und Sauter.

Tore: 1:0 2.Min. TSVN, 2:0 67.Min. TSVN.

Gelbe Karten: Ali Sahin, Christoph Gauß, Dominik Sauter, Max Rabus und Tobias Gauß.

Sonstige: Ali Sahin hält Elfmeter in der 10. Minute.

 

2017.04.30 25.Spieltag in TSV Neckartailfingen 18193365_10154284341081986_1254296600782426945_o Luca Greco 100 Spiele

Mit dem Spiel gegen den TSV Neckartailfingen, saß Trainer Luca Greco zum 100. Mal auf der Trainerbank der ersten RSK Mannschaft.

Stimmen zum Spiel:

Trainer Luca Greco: „Wir haben uns heute auf diesem großen Platz in der Anfangsphase schwer getan. Wir sind es nicht gewöhnt auf großen Plätzen zu spielen und in diesem Jahr war es für uns das erste Mal. Nachdem wir die turbulente Anfangsphase mit ein wenig Glück überstanden hatten, sind wir besser ins Spiel gekommen und hätten auch das 1:1 schießen können. Leider waren wir heute im Spiel nach vorne nicht zielstrebig genug. Die Niederlage geht in Ordnung. Wir müssen jetzt noch einmal alle Kräfte mobilisieren damit der letzte entscheidende Schritt Richtung Klassenerhalt rechtzeitig gemacht wird.“

 

RSK-Werbeband-201516.01

 

Ältere Beiträge «