«

»

Okt 30 2017

11. Spieltag TV Unterboihingen – TSV RSK Esslingen II 4:0 (4:0)

TSV RSK Esslingen Logo Wappen

 

11.Spieltag – 29. Oktober 2017 13:00

4:0

Tore:  1:0 (10. Min.), 2:0 (22. Minute), 3:0 (32. Min.), 4:0  (38. Min.) TV Unterboihingen

Eine deutliche Abfuhr erteilte der TV Unterboihingen dem Team des TSV RSK Esslingen II am Sonntag auf dem, trotz heftiger Regenfälle, gut bespielbaren Rasenplatz in Unterboihingen. Insbesondere in der erste Hälfte boten die Esslinger dabei eine indiskutable Leistung. Den Unterboihingern gelang es immer wieder in den Rücken der RSK-Abwehr zu gelangen und von der Grundlinie die eigenen Mitspieler zu bedienen, die keine Mühe hatten zu vollenden. War kein Unterboihinger Spieler zur Stelle, leisteten die Esslinger mit Querschlägern Schützenhilfe und legten selbst vor. So mussten die Esslinger zwischen der 10. und 38. Minute vier Gegentore zulassen, die teilweise schön herausgespielt waren. Ein weiterer Grund hierfür war natürlich auch die Defensivarbeit im Mittelfeld, die fast gar nicht stattfand und man den Gegner schalten und walten ließ, wie er wollte.

Das Positivste am Sonntag war, dass die Mannschaft sich vornahm, in der zweiten Halbzeit einen Zahn zuzulegen, um nicht völlig unterzugehen, was das Team dann auch umsetzte. Der TSV RSK legte jetzt etwas Kampf und Einsatzwillen mehr an den Tag, Unterboihingen nahm aufgrund der deutlichen Führung etwas heraus und schon  entwickelte sich das Spiel ausgeglichen, die RSK`ler hatten sogar mehr Ballbesitz, im Offensivbereich startete man aussichtsreife Angriffe, scheiterte aber immer wieder am finalen Pass. Immerhin ließ man kein weiteres Gegentor und zog sich noch einigermaßen glimpflich aus der Affäre. Klar musste man auf einige  wichtige Stammkräfte verzichten, die Frage ist nur, warum diejenigen, die dann eine Chance erhalten, diese nicht beim Schopfe packen. Den Esslingern wurde in diesem Spiel jedenfalls deutlich aufgezeigt, wie ein Spitzenteam der Kreisliga B agieren muss.

Bereits am nächsten Mittwoch, dem 1. November, 14:30 Uhr, hat das Team nun im Heimspiel gegen den TSV Berkheim II, die Möglichkeit sich zu rehabilitieren.

 

Es spielten: Fellhauer, Kennane, Augner K., Gauss S., Riether, Bößenecker, Ben Saad, Khattari, Denzinger, Haugg., Ben Nasr, Ezz Aldin, Iannone, Buchta.