«

»

Okt 04 2018

8. Spieltag: RSK Esslingen – TV Neidlingen 0:6 (0:4)

Herbe Klatsche gegen Neidlingen

Der RSK verliert das Spiel aufgrund von 10 desaströsen Minuten in Halbzeit eins und wird nach dem Derbysieg gegen Nellingen auf den Boden der Tatsachen zurück geschmettert. Dabei begann das Spiel offen und der RSK hatte in den ersten 20 Minuten den aktiveren Part. Allerdings spielten sich die Blauhemden keine klare Torchance heraus. Mit der 25. Minute begann das Unheil, welches das Spiel innerhalb von 10 Minuten entscheiden sollte. Zuerst war es der Topstürmer der Neidlinger, Patrick Kölle, der nach einem abgefälschten Schuss richtig stand und das 1:0 besorgte. Keine 5 Minuten später war wiederholt Kölle, der nach einem schlecht geklärten Ball frei gespielt wurde und Moritz Fellhauer im Tor keine Chance ließ. Hätte man nach einem 2:0 Rückstand vielleicht noch das Spiel drehen können, wurde diese Hoffnung spätestens mit der roten Karte durch Michael Schmid begraben. Im Anschluss kam alles zusammen: erst folgte das 3:0 nach einem Sonntagsschuss aus 35 Metern und wenige Minuten später ein Eigentor durch Dominik Sauter. Die übrigen 60 Minuten versuchte man eine noch deutlichere Niederlage abzuwenden, allerdings gelang dies nur teilweise, denn die Neidlinger erzielten noch weitere 2 Tore. Ein Tag zum vergessen und eine Niederlage, die der jungen Mannschaft des RSK so einiges abverlangt. Man darf gespannt sein wie sich die Mannschaft am letzten Spieltag der englischen Woche gegen den Tabellenführer aus Köngen schlägt.