«

Nov 21 2018

17. Spieltag: SF Dettingen/Teck – RSK Esslingen 3:1 (0:0)

Der RSK kommt dem Abgrund näher

Der RSK lässt beim punktgleichen Konkurrenten aus Dettingen die Grundtugenden im Abstiegskampf vermissen und verliert deshalb am Ende verdient mit 3:1.
Bis auf die ersten 10 Minuten, in denen der RSK um einen ordentlichen Spielaufbau bemüht war, konnte man über die gesamte Spielzeit insbesondere kämpferisch und läuferisch nicht mit den Dettingern mithalten.
Das Heimteam wurde immer wieder durch eigene Fehler eingeladen und am Ende der ersten Halbzeit war man froh ohne einen Gegentreffer in die Pause zu gehen. Eigene Chancen waren eher Mangelware. Die zweite Halbzeit wurde noch offener geführt, allerdings war Dettingen immer wieder durch ein schnelles Umschaltspiel gefährlich. So entstand auch 15 Minuten vor Schluss der Führungstreffer, nachdem der Außenstürmer durchgebrochen war und in die Mitte passte. Der Ball konnte nicht geklärt werden und im Nachschuss verwandelte das Heimteam zur Führung. Nahezu im Gegenzug erfolgte sogar noch der glückliche Ausgleichstreffer, nachdem ein langer Ball von Chrissi Gauss behauptet wurde und Till Augner frei vor dem Torhüter zum 1:1 einschob. Nur wenige Minuten später dann wieder die Führung für Dettingen nach einem Foulelfmeter. In der Entstehung wurde zu lethargisch verteidigt und am Ende konnte der freistehende Stürmer nur noch durch ein Foul gestoppt werden. Mit der letzten Aktion des Spiels erhöhten die Dettinger sogar noch durch einen Konter auf 3:1.
Die Hinrunde ist mit dem vergangenen Spiel gegen Dettingen abgeschlossen. Der RSK ist Vorletzter der Bezirksliga Neckar/Fils und braucht in der Rückrunde, die mit den Spielen gegen Rechberghausen und Neckartailfingen bereits vor Weihnachten beginnt, eine ordentliche Serie, um den Klassenerhalt zu schaffen. Möglicherweise kommt da das spielfreie Wochenende gerade recht, um neuen Mut und Kraft zu schöpfen.