Jun 11 2019

Saisonabschluss 2018/2019

Bildschirmfoto 2019-06-11 um 14.13.56

Wir sagen Adieu, im Wissen dass Du uns als Zuschauer und Förderer stets erhalten bleibst. Vielen Dank für alles !!!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bildschirmfoto 2019-06-11 um 14.14.21

Eine Legende geht in Ruhestand. Der TSV RSK verabschiedete mit dem letzen Spieltag Till Augner. Till beendete nach jahrelangem Einsatz für die Blauen seine sportliche Karriere. Der Verein würdigte seine herausragende Leistungen. Ebenso würdigte die Vereins- und Abteilungsleitung durch Vorstandsmitglied Armin Ehret und stellv. Abteilungsleitung Jochen Köstle das Engagement der scheidenden Michael Schmid (Karriereende), Erik Scherrieble (Umzug) und Johannes Lipp (Wechsel zum FC Esslingen).

 

Jun 03 2019

1. Mannschaft steigt in die Kreisliga A ab

Nach über einem Jahrzehnt in der Bezirks- und Landesliga muss der RSK den schweren Gang in die Kreisliga A antreten. Auch aufgrund der schwachen Vorrunde mit nur neun Punkten, schaffte es der RSK in den letzten Spielen nicht mehr das Ruder rumzureißen.

Die Rückrunde zeigte vom Einsatz und der Leidenschaft allerdings wieder ein anderes Bild der RSKler. Bis auf das Spiel gegen den Tabellenführer aus Frickenhausen, bei dem man ordentlich baden ging, wurde jede weitere Begegnung sehr knapp gestaltet. Aufgrund der undurchsichtigen Auf- und Abstiegsregel war aber insbesondere das Spiel gegen Denkendorf der letzte Funken Hoffnung, der kurz vor Abpfiff erlosch. Trotz einer 2:1-Führung wurde das Spiel binnen fünf Minuten hergeschenkt und am Ende verlor man mit zwei Toren Abstand. Ein bezeichnendes Spiel für die ganze RSK Saison.

Im Anschluss dann das Debakel gegen Frickenhausen, gefolgt von einer soliden Leistung gegen Kirchheim mit einem Unentschieden in letzter Minute. Auf die Niederlage in Erkenbrechtsweiler mit einer Rumpftruppe wurde gegen das Schlusslicht aus Nürtingen der fünfte Sieg der Saison eingefahren. Am vorletzten Spieltag trat man dann die Reise nach Neuhausen an. Auch hier zeigte man wieder gute Ansätze und dominierte das Spiel. Auf den Ausgleich in der 89. Minute, folgte aber auch hier der Tiefschlag in der Nachspielzeit, der die Niederlage besiegelte.

Insgesamt war die Rückrunde geprägt von vielen Momenten, in denen der RSK trotz Führungen und guter Leistungen es nicht schaffte, sich zu belohnen. So wird man am Ende auch verdientermaßen in die Kreisliga A absteigen, die in der nächsten Saison durch den FC Esslingen und den TSV Denkendorf vermutlich noch stärker wird.

Der Sommer wird auf dem RSK eine Zeit des Umbruchs. Einige verdiente Spiele werden ihre Karrieren beenden, andere den Verein verlassen. Es werden aber auch neue Leute hinzukommen, die das Bild der ersten Mannschaft in Zukunft prägen können.

Ein großer Dank gilt all denjenigen, die den RSK auch in dieser schwierigen Saison begleitet haben! Der Blick ist nach vorne zu richten – die Strukturen auf dem RSK sind gegeben um weiter erfolgreich Fussball zu spielen.

Jun 02 2019

Senioren spenden für einen guten Zweck

Beim RSK steht der soziale Gedanke im Mittelpunkt. Die Senioren Mannschaft schloss sich wieder einmal zusammen und übergab dem Gemeindebüro eine Spende über 300€, die einer bedürftigen Familie im Wohngebiet zu Gute kommt.

Ein besonderer Dank gilt dabei Oliver Kirchner, der mit seiner Mützenspende einen maßgeblichen Beitrag dazu leistete!

Bildschirmfoto 2019-06-02 um 11.52.04

Seniorenleiter Paolo Greco bei der Übergabe der Spende

Mai 28 2019

Grischa Prömel steigt in die 1. Bundesliga auf!

Grischa Prömel steigt in seinem zweiten Jahr bei Union Berlin in die Bundesliga auf und darf sich in der nächsten Saison mit den großen deutschen Vereinen messen. Die RSK-Familie ist mächtig stolz und schickt herzliche Glückwünsche nach Berlin!

Nach einer starken Saison bei den Eisernen mit 7 Toren ging es für Grischa in den Relegationsspielen gegen den VFB Stuttgart um den Aufstieg. Nach zwei sehr knappen Spielen durften die kämpferisch stärkeren Unioner den Gang in die erste Liga antreten. Die Party im Anschluss kannte keine Grenzen. Als Unterstützung waren neben Papa Roland auch die beiden Brüder Lasse und Paul nach Berlin gereist.

Wir freuen uns, dass mit Grischa Prömel zum ersten Mal ein ehemaliger RSKler in der 1.Bundesliga vertreten ist und drücken in Zukunft auch den Unionern im Oberhaus die Daumen!

Bildschirmfoto 2019-05-28 um 15.57.14

Familie Prömel mit Anhang. Quelle: Wittig

Mai 10 2019

Spielberichte TSV RSK Esslingen II vom 28.04. und 05.05.2019

Sonntag, 28.04.19, 14:00 Uhr

TSV RSK Esslingen II – FC Esslingen 1:7 (1:1)

Tore:  0:1 (21. Min.) FCE, 1:1 (27. Min) J. Lipp, 1:2 (53. Min.), 1:3 (57. Min.), 1:4 (63. Min.), 1:5 (65. Min.), 1:6 (72. Min.), 1:7 (78. Min.) FCE.

Eine bittere 1:7 Niederlage musste die zweite Mannschaft des TSV RSK gegen Klassenprimus FC Esslingen einstecken. Dabei bot das Team in der ersten Halbzeit eine ansprechende Leistung. Von Anfang an war klar, dass man nur mit einer engagierten, kompakten Defensivtaktik eine Chance gegen die Esslinger haben würde. Dies setzte das Team um Valentin Riether in der ersten Hälfte hervorragend um, man ließ kaum eine Chance des FC zu. Trotzdem kam der FC in der 21. Min. einmal zur Grundlinie durch und ging nach schöner Vorlage in den Rücken der Abwehr mit 1:0 in Führung. Doch auch die vereinzelt vorgetragenen Angriffsbemühungen der RSK`ler hatten Erfolg, in der 27. Min. konnte sich Johannes Lipp nach Einwurf von Claudio Muino im 16er des FC Esslingen gegen drei Esslinger Abwehrspieler durchsetzen und glich zum 1:1 aus. Mit diesem Unentschieden ging man dann auch in die Halbzeitpause. Leider verletzte sich kurz vor dem Pausenpfiff Innenverteidiger Basil Lorenz und der Defensivbereich musste umgestellt werden.

Diese Umstellung führte dazu, dass die RSK`ler jetzt nicht mehr so kompakt wie im ersten Durchgang standen und der FC Esslingen jetzt seine spielerische und physische  Klasse ausspielte, was sich in sechs weiteren Treffern in Hälfte zwei auch im Ergebnis wiederspiegelt. Fazit: eine nicht ganz unerwartete Niederlage, die aber aufgrund der starken ersten Halbzeit vielleicht um zwei Tore zu hoch ausfiel!

Es spielten: Schuder, Manz, Gauss S., Bärtschi, Lorenz B., Hohl, Netter, Riether, Lipp J., Boeversen, Muino, Kleemann, Hägele, Khodian.

 

 

 

Sonntag, 05.05.19, 13:00 Uhr

TSV Berkheim II – TSV RSK Esslingen II 1:5 (0:5)

 

Tore: 0:1(12. Min.) Nordmann, 0:2 (17. Min.) Netter, 0:3 (19. Min.) Bärtschi, 0:4 (26. Min.) Bärtschi, 0:5 (28. Min.) Netter, 1:5 (69. Min.) TSV B

 

Nach der deftigen Niederlage der Vorwoche musste der TSV RSK Esslingen II am Sonntag auf dem kleinen Kunstrasenplatz in Berkheim antreten. Obwohl ersatzgeschwächt, merkte man dem Team sofort an, dass es diese Pleite wieder ausmerzen wollte und übernahm sofort das Kommando der Begegnung. Ausdruck dafür waren fünf Treffer in 16 Minuten, denn zwischen Minute 12 und 28 brachte man das Spielgerät fünfmal im gegnerischen Kasten unter, dabei auch ein Tor Marke „Tor des Monats“! Beim 0:3 hämmerte Ben Bärtschi eine 40-Meter Diagonalflanke von Max Nordmann aus vollem Lauf, volley ins Berkheimer Gehäuse. Allein dieser Treffer war das Eintrittsgeld wert. Danach verflachte die Partie ein wenig, ohne dass die RSK`ler die Oberhand verloren, doch in der zweiten Hälfte fiel kein weiterer Esslinger Treffer, weil die Umrahmung des Tores, der Berkheimer Keeper und der Schiedsrichter mit einigen sehr merkwürdigen Abseitsentscheidungen dies verhinderten. Der TSV Berkheim erzielte dann noch mit einem direkten Freistoß (69. Min.) den Ehrentreffer. Für die restlichen vier Saisonspiele gilt es jetzt, alle Kräfte zu bündeln um noch Tabellenplatz drei zu erreichen.

 

Es spielten: Fellhauer, Manz, Bärtschi, Hatzitheodorou, Netter, Boeversen, Nordmann, Hägele, Riether J., Muino, Hohl, Khodian, Vetter.

Mai 02 2019

Pokalhalbfinale auf dem RSK

Bildschirmfoto 2019-05-02 um 09.02.00

Apr 23 2019

27. Spieltag: TT Göppingen – RSK Esslingen 4:2 (2:1)

SGM TT Göppingen Logo Wappen

TSV RSK Esslingen Logo Wappen

27.Spieltag – 22. April 2019 18:00

4:2

Tore: 1:0 3.Min. TT, 1:1 12.Min. Till Augner, 2:1 30.Min. TT, 2:2 52.Min. Sammy Lorenz, 3:2 61.Min. TT, 4:2 67.Min. TT

Auswärtsniederlage am Ostermontag

Der RSK kann an die gezeigten Leistungen gegen Neidlingen und Köngen nicht anknüpfen und verliert am Ende gegen ein vermeintlich schwächendelndes TT Göppingen mit 4 zu 2.

Trotz dem Führungstreffer für den Gastgeber in der 3. Spielminute kam der RSK relativ gut ins Spiel und belohnte sich bereits 10 Minuten später mit dem Ausgleich per Freistoß durch Till Augner. Allerdings waren die Göppinger über die gesamte Spielzeit überlegen und drückten den RSK in seine eigene Hälfte. Immer wieder konnten die RSKler zwar mit Kontern für Entlastung sorgen, kurz vor der Pause ging TT aber wieder in Führung.

In der zweiten Halbzeit sollte Sammy Lorenz zwar noch den Ausgleich erzielen, aber das Spiel des RSK war geprägt von Fehlern im Aufbau- und Stellungsspiel. Insgesamt musste man noch weitere zwei Treffer hinnehmen und trat aufgrund der Effektivität der Göppinger die Heimreise mit 0 Punkten an.

 

Apr 23 2019

Spieljahr 2019 -TSV RSK Esslingen II

Die zweite Mannschaft des TSV RSK Esslingen startete mit 4 Siegen, 1 Unentschieden und   einer Niederlage ins Spieljahr 2019. Gegen den TB Ruit siegte man mit 3:0, beim ASV Aichwald konnte das Team einen 0:2 Rückstand noch in ein 2:2 umwandeln, gegen den Tabellenzweiten TSV Baltmannsweiler verlor man trotz einer 2:0-Halbzeitführung noch mit 2:4, beim TSV Scharnhausen nahm man mit 2:0 die Punkte mit nach Hause, der SC Altbach wurde mit 9:1 deklassiert.

Letzten Sonntag, 14.04.2019, 15:00 Uhr, musste die Mannschaft beim Angstgegner SV 1845 Esslingen antreten, ein Team, gegen das sich der TSV RSK II immer sehr schwer tat, aus der Hinrunde stand ein glücklicher 1:0-Sieg zu Buche. Doch am Sonntag legten die Esslinger los wie die Feuerwehr und bereits nach 11 Minuten stand es durch Tore von Ben Bärtschi und Lukas Kisa 2:0. Wer jetzt auf ein Schützenfest hoffte, sah sich jedoch getäuscht, denn im Gefühl des sicheren Vorsprungs wurde der Spielbetrieb mehr oder weniger eingestellt und man überließ immer mehr den Vorstädtern das Kommando, was sich dann im 1:2-Anschlusstreffer (34. Min.) als logische Konsequenz äußerte. Erst jetzt zog man die Zügel wieder etwas fester an und Marvin Netter stellte in der 40 Min. den alten Abstand wieder her. Den 4:1-Endstand besorgte dann in der 60. Minute Johannes Lipp mit einer sehenswerten Einzelaktion. Fazit: 3 Punkte gegen den Angstgegner, ohne geglänzt zu haben!

Möchte man im Spiel gegen Spitzenreiter FC Esslingen am 28.04.19, auf dem Kunstrasen am Schelztor-Gymnasium nur den Hauch einer Chance haben, bedarf es einer ordentlichen Leistungssteigerung!

 

Sonntag, 14.04.19, 15:00 Uhr

SV 1845 Esslingen – TSV RSK Esslingen II

Tore: 0:1 (9. Min.) Bärtschi, 0:2 (11. Min.) Kisa, 1:2 (34. Min.), 1:3 (40. Min) Netter, 1:4 (60. Min.) Lipp.

Es spielten: Fellhauer, Manz, Telser, Bärtschi, Lorenz B., Riether V., Netter, Hohl, Lipp, Kisa, Nordmann, Hatzitheodorou, Muino, Köble, Denzinger.

Apr 23 2019

26. Spieltag: RSK Esslingen – TSV Köngen 1:4 (0:1)

TSV RSK Esslingen Logo WappenTSV Köngen Wappen Logo

26.Spieltag – 18. April 2019 19:30

1:4

Tore: 0:1 27.Min. TSVK, 1:1 58.Min. Augner, 1:2 66.Min. TSVK, 1:3 78.Min. TSVK, 1:4 84. Min TSVK

Heimniederlage gegen den TSV Köngen

Der RSK zeigt gegen den Tabellenzweiten aus Köngen über 60 Minuten eine überaus ordentliche Leistung. Am Ende gehen dem RSK allerdings die Kräfte aus und so muss man sich mit 1:4 geschlagen geben.

Das Flutlichtspiel auf einem kaum bespielbaren zweiten Platz auf der Katharinenlinde begann mit Vorteilen für die Grünhemden aus Köngen. Immer wieder wurden lange Bälle auf die zweikampfstarken Stürmer geschlagen und die RSK Abwehr hatte einiges zu tun, um nicht schon frühzeitig in Rückstand zu geraten. Am Ende einer Druckphase der Köngener wurde dann allerdings der Führungstreffer erzielt, nachdem bei einem langen Einwurf die RSK Abwehr nur Statist war und der Kapitän frei einköpfen durfte. Im Anschluss wurde der RSK stärker und insbesondere die viertel Stunde vor dem Halbzeitpfiff konnte man auch spielerisch überzeugen. Auf den Ausgleichstreffer musste man aber bis auf die zweite Halbzeit warten, nachdem Till Augner mit einem hervorragenden Schuss in die kurze Ecke das 1-zu-1 erzielte. Im Anschluss war das Spiel offen und der ein oder andere träumte wohl schon von einer kleinen Sensation. Diese Träumte erstickte der erfahrene Gast aber ziemlich schnell. Nach einem schönen Flugball war der Außenstürmer durchgebrochen und überlupfte den herauseilenden Dennis Schuder. Danach zeigte man sich noch zweimal unaufmerksam und so stand am Ende eine 1:4 Niederlage, die wohl etwas zu hoch ausgefallen war.

Ingesamt ging man aber mit einem positiven Gefühl aus dem Spiel, da Einsatz, Wille und Laufbereitschaft vorhanden waren, die Köngener aber ingesamt abgeklärter und erfahrener agierten.

Apr 15 2019

25. Spieltag: TV Neidlingen – RSK Esslingen 1:3 (1:1)

TSV RSK Esslingen Logo WappenBildschirmfoto 2019-04-15 um 13.44.02

25.Spieltag – 14. April 2019 15:00

1:3

Tore: 1:0 15 Min. Michael Schmid, 0:2 43.Min. Sammy Lorenz, 0:3 45.Min. Michael Schmid, 1:3 78.Min. TVN

Überzeugender Auswärtssieg in Neidlingen

Der RSK belohnt sich für die lange Anreise nach Neidlingen mit 3 Punkten und überzeugt insbesondere in der ersten Halbzeit durch seine neuentdeckte Effektivität vor dem Tor.

Das Spiel auf dem schön gelegenen Gelände des TV Neidlingen begann mit strukturiertem Spielaufbau des TSV RSK. Die Blauhemden hatten deutlich mehr vom Spiel und so belohnte man sich bereits in der 15. Spielminute, nachdem Till Augner mit einem perfekten Ball Michael Schmid bediente. Dieser dribbelte von außen in den Strafraum, umkurvte die Neidlinger Verteidiger und vollendete dann per Flachschluss. Im Anschluss an die verdiente Führung wurde der Gastgeber etwas stärker und kam vor allem durch Standards und lange Bälle vor das Tor von Dennis Schuder. Bis auf einen Kopfball, der knapp am Tor vorbei ging, hielt die Defensive allerdings stand. Kurz vor der Halbzeit folgte dann der Doppelschlag, der den RSK auf die Siegerstraße brachte. Zuerst wurde gut über Außen durchgespielt, dann setzte sich wieder der bärenstarke Michi Schmid durch und in der Mitte vollendete Sammy Lorenz einen sehr gut vorgetragenen Angriff der RSKler. Der TVN stand nun unter Schock, denn nur 2 Minuten später geriet ein zu kurz geratener Rückpass in die Füsse von Michi Schmid, der sich nicht zweimal bitten ließ, den Torwart umkurvte und zur 0:3-Pausenführung einschob.

In der zweiten Halbzeit hatten sich die Neidlinger wohl einiges vorgenommen, doch wiederrum gehörten dem RSK die ersten Spielminuten. Das vorentscheidende 4:0 sollte aber nicht fallen. Die Neidlinger wurden ab der 60. Spielminute wieder stärker und verbuchten einige gefährliche Aktionen, doch entweder half das Aluminium oder der gut aufgelegte Dennis Schuder parierte souverän. 10 Minuten vor Schluss erzielten die Neidlinger zwar noch den Anschlusstreffer nach einem abgefälschten Ball, jedoch ließ sich der RSK den lang ersehnten Sieg in der Schlussphase nicht mehr nehmen.

Am Ende stehen wohlverdiente 3 Punkte, die einen guten Start in die englische Woche ermöglichen. Bereits am Donnerstag ist dann der Tabellenzweite aus Könnten auf dem RSK zu Gast. Man darf gespannt sein, wie sich das Team um Thomas Wastl gegen den Aufstiegsaspiranten schlägt.

Ältere Beiträge «