«

»

Jun 03 2019

1. Mannschaft steigt in die Kreisliga A ab

Nach über einem Jahrzehnt in der Bezirks- und Landesliga muss der RSK den schweren Gang in die Kreisliga A antreten. Auch aufgrund der schwachen Vorrunde mit nur neun Punkten, schaffte es der RSK in den letzten Spielen nicht mehr das Ruder rumzureißen.

Die Rückrunde zeigte vom Einsatz und der Leidenschaft allerdings wieder ein anderes Bild der RSKler. Bis auf das Spiel gegen den Tabellenführer aus Frickenhausen, bei dem man ordentlich baden ging, wurde jede weitere Begegnung sehr knapp gestaltet. Aufgrund der undurchsichtigen Auf- und Abstiegsregel war aber insbesondere das Spiel gegen Denkendorf der letzte Funken Hoffnung, der kurz vor Abpfiff erlosch. Trotz einer 2:1-Führung wurde das Spiel binnen fünf Minuten hergeschenkt und am Ende verlor man mit zwei Toren Abstand. Ein bezeichnendes Spiel für die ganze RSK Saison.

Im Anschluss dann das Debakel gegen Frickenhausen, gefolgt von einer soliden Leistung gegen Kirchheim mit einem Unentschieden in letzter Minute. Auf die Niederlage in Erkenbrechtsweiler mit einer Rumpftruppe wurde gegen das Schlusslicht aus Nürtingen der fünfte Sieg der Saison eingefahren. Am vorletzten Spieltag trat man dann die Reise nach Neuhausen an. Auch hier zeigte man wieder gute Ansätze und dominierte das Spiel. Auf den Ausgleich in der 89. Minute, folgte aber auch hier der Tiefschlag in der Nachspielzeit, der die Niederlage besiegelte.

Insgesamt war die Rückrunde geprägt von vielen Momenten, in denen der RSK trotz Führungen und guter Leistungen es nicht schaffte, sich zu belohnen. So wird man am Ende auch verdientermaßen in die Kreisliga A absteigen, die in der nächsten Saison durch den FC Esslingen und den TSV Denkendorf vermutlich noch stärker wird.

Der Sommer wird auf dem RSK eine Zeit des Umbruchs. Einige verdiente Spiele werden ihre Karrieren beenden, andere den Verein verlassen. Es werden aber auch neue Leute hinzukommen, die das Bild der ersten Mannschaft in Zukunft prägen können.

Ein großer Dank gilt all denjenigen, die den RSK auch in dieser schwierigen Saison begleitet haben! Der Blick ist nach vorne zu richten – die Strukturen auf dem RSK sind gegeben um weiter erfolgreich Fussball zu spielen.